Volksbegehren „Rettet die Bienen“

Volksbegehren BienensterbenAm 31.01.2019 startet die zweiwöchige Eintragungsfrist für das Volksbegehren
„Artenvielfalt & Naturschönheit in Bayern“ – Kurzbezeichnung „Rettet die Bienen“ – in Bayern.

 

  • Worum geht es bei diesem Volksbegehren?

Das Volksbegehren hat zum Ziel, die Artenvielfalt zu erhalten. Viele Pflanzen- und Tierarten gehen in ihrem Bestand zurück, laut den Initiatoren sind es bei Insekten bis zu 75 Prozent. Daher soll das Bayerische Naturgesetz angepasst werden, um auf diese Weise den Rückgang der Arten zu minimieren.

  • Wie funktioniert dieses Volksbegehren?

Damit sich das bayerische Parlament mit einem Volksbegehren beschäftigt, müssen sich 10 Prozent der wahlberechtigten Bayern in die Listen eingetragen haben, in diesem Fall sind das rund 950.000 Personen. Das Volksbegehren ist gleichzeitig ein Gesetzesentwurf, über den der Landtag bei Erreichung des Quorums abstimmt. Wird der Gesetzesentwurf vom Parlament abgelehnt, erfolgt ein Volksentscheid.

  • Wer darf sich in die Listen eintragen?

Es gelten die gleichen Voraussetzungen wie zur Landtagswahl. Eintragungsberechtigt sind alle deutschen Staatsangehörigen, die am letzten Tag der Einschreibungsfrist, dem 13.02.2019,

  • mindestens 18 Jahre alt sind,
  • seit mindestens drei Monaten in Bayern ihre Wohnung, bei mehreren Wohnungen ihre Hauptwohnung, haben oder sich sonst in Bayern gewöhnlich aufhalten und
  • nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Die Stimmberechtigten können sich im Rathaus Taufkirchen (Vils), Zimmer 0.03 / Erdgeschoss, zu nachfolgenden Zeiten eintragen. Wichtig! Bitte Personalausweis oder Reisepass zur Eintragung mitbringen.

Donnerstag, 31.01.2019 08.00 – 12.00 Uhr 13.00 – 19.00 Uhr
Freitag, 01.02.2019 08.00 – 12.00 Uhr
Montag, 04.02.2019 08.00 – 12.00 Uhr 13.00 – 16.00 Uhr
Dienstag, 05.02.2019 08.00 – 12.00 Uhr 13.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch, 06.02.2019 08.00 – 12.00 Uhr 13.00 – 16.00 Uhr
Donnerstag, 07.02.2019 08.00 – 12.00 Uhr 13.00 – 20.00 Uhr
Freitag, 08.02.2019 08.00 – 12.00 Uhr
Samstag, 09.02.2019 10.00 – 12.00 Uhr
Montag, 11.02.2019 08.00 – 12.00 Uhr 13.00 – 16.00 Uhr
Dienstag, 12.02.2019 08.00 – 12.00 Uhr 13.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch, 13.02.2019 08.00 – 12.00 Uhr 13.00 – 16.00 Uhr

Weitere Informationen sind bei Anton Kreuzpointner, Tel. 08084 37-45, E-Mail: kreuzpointner@taufkirchen.de, oder unter www.wahlen.bayern.de erhältlich.

Einwohnerstatistik für das Jahr 2018

Gemeldete Einwohner  31.12.2018  31.12.2017
Hauptwohnung 10.211 10.205
Nebenwohnung 385 386
Gesamt 10.596 10.591

Bevölkerungsveränderungen (01.01. bis 31.12.2018)

männlich weiblich gesamt
Geburten 44 59 103
Eheschließungen 73
Ehescheidungen 36
Sterbefälle 65 50 115
Kirchenaustritte 35 30 65
Einbürgerungen 5 9 14
Zuzüge 427 312 739
Wegzüge 436 276 712
Umzüge im Gemeindebereich 164 140 304

Rentenberatung

Im Rathaus ist Angelika Greil für die Rentenberatung zuständig. Die Sach­bearbeiterin ist Montag und Dienstag Vormittag im Nebengebäude des Rathauses auf Zimmer-Nr. B1.02 erreichbar. Telefonische Terminvereinbarungen sind unter 08084 3773 möglich.

Auch im Landratsamt Erding finden jeden 2. und 4. Montag im Monat kostenlose Renten- und Rehaberatungen durch die Deutsche Rentenversicherung statt. Eine Anmeldung unter Tel. 0800 6789100 ist erforderlich.