Doppeltes Dienstjubiläum

Zum 40-jährigen Dienstjubiläum konnte Bürgermeister Franz Hofstetter gleich doppelt gratulieren. Für Fanziska Ismair und Renate Bauer begann am 1. September 1979 der Ernst des Lebens im Öffentlichen Dienst.

Jubiläum 2 x 40 Jahre
Stoßen auf jeweils 40 Jahre Öffentlichen Dienst an: Renate Bauer (links) und Franziska Ismair (rechts), mit Verwaltungsleiter Martin Bauer und Bürgermeister Franz Hofstetter (hinten von links).

Franziska Ismair begann ihre Beamtenlaufbahn bei der Bezirksfinanzdirektion in München und wechselte 1987 in das Taufkirchener Rathaus. Die Verwaltungsinspektorin leitete über elf Jahre die Gemeindekasse und ist seit 2010 für die gemeindlichen Herstellungsbeiträge zuständig.

Renate Bauer absolvierte ihre Ausbildung als erster Lehrling im Taufkirchner Rathaus. Im Bereich Sozialversicherungswesen, Pass- und Meldeamt war sie über 12 Jahre lang tätig. Seit 1996 ist die Verwaltungsfachwirtin für die Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde Taufkirchen (Vils) zuständig. Nahezu alle Außenkontakte laufen über sie. Und schließlich würde ohne sie keine Kompass-Ausgabe erscheinen.

Azubiwechsel im Rathaus

Mit einem sehr guten Zeugnis beendete Sophia Mühlhuber im August ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten. Bürgermeister Franz Hofstetter, Ausbildungsleiterin Christine Empl und Geschäftsleiter Martin Bauer gratulierten der Absolventin ganz herzlich zu ihrem Erfolg. Die Taufkirchnerin ist nun im Pass- und Meldeamt tätig und unter Tel. 08084 3741 oder E-Mail muehlhuber@taufkirchen.de erreichbar.

Jeder Abschluss ist gleichzeitig auch ein Neuanfang. Am 1. September 2019 hat Leonie Machhammer ihre 3-jährige Ausbildung in der Gemeindeverwaltung begonnen. Die 17-jährige Taufkirchnerin durchläuft in ihrer Lehre jede Dienststelle im Rathaus. Außerdem besucht sie in dieser Zeit Lehrgänge an der Bayerischen Verwaltungsschule und nimmt am Unterricht an der staatlichen Berufsschule teil. Die Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten – Fachrichtung Kommunalverwaltung beinhaltet zudem ein mehrwöchiges Praktikum im Landratsamt Erding.

Azubis 2019
Von links: Verwaltungsleiter Martin Bauer, Azubi (neu) Leonie Machhammer, Ausbildungsleiterin Christine Empl, Azubi (abgeschlossen) Sophia Mühlhuber und Bürgermeister Franz Hofstetter

Mehr Waldpädagogik für Taufkirchens Kindergartenkinder

Neue Betreuungsmöglichkeit ab Herbst 2020

„Fridays im Kindergarten“ – und die ersten 4 Wochentage die Natur entdecken! Dies ist der Plan, den die Mitarbeiter von Gemeindekindergarten und Rathaus gerade austüfteln. Sofern sich genügend interessierte Familien zeigen, soll die Waldpädagogik im Gemeindekindergarten ausgebaut werden und eine zusätzliche Waldgruppe entstehen.

Neben der hervorragenden Arbeit des Vereins OASE Lebenskreis e. V. im Naturkindergarten soll ein weiteres Angebot kommen, bei dem Kindergartenkinder regelmäßig mit allen Sinnen die Zusammenhänge der Natur im Wald erfahren und begreifen können.

Welche Entwicklungsmöglichkeiten die Zeit im Wald den Kindern bietet, wird bei einem Informationsabend im Festsaal des Wasserschlosses Taufkirchen (Vils)

am Donnerstag, 24. Oktober 2019, um 19.30 Uhr

dargestellt. Dabei werden der OASE-Lebenskreis und einige ehemalige Kindergartenkinder des Naturkindergartens über ihre Möglichkeiten, ihre Erfahrungen und einen beispielhaften Tagesablauf berichten. Erzieher des Gemeindekindergartens werden erläutern, wie die Waldpädagogik im Gemeindekindergarten integriert werden kann und welche konkreten Buchungsmöglichkeiten bestehen.

Waldgruppe NaturkindergartenWenn sich genügend interessierte Familien finden, wird in einem Waldgrundstück in der Nähe des Kindergartens eine Hütte aufgebaut, in der die Kinder einen Rückzugsort und viel Platz zum Spielen und Entdecken im Wald haben können. Einen Tag der Woche werden die Kinder in einem Gruppenraum des Gemeindekindergartens verbringen.

Um den Bedarf abschätzen zu können, bitten wir alle inter­essierten Familien, sich entweder bei der Gemeinde Taufkirchen (Vils), Christine Empl, Tel. 08084 3726, E-Mail: empl@taufkirchen.de, beim Gemeindekindergarten an der Fichtenstraße, Tel. 08084 7011, oder beim OASE-Naturkindergarten, Tel. 0151 14934104, zu melden.

Ferienprogramm 2019

Ferienprogramm 2019 AlpakaDie Gemeinde Taufkirchen (Vils) bedankt sich ganz herzlich bei allen Vereinen, Einrichtungen und Privatpersonen, die beim diesjährigen Ferienprogramm mitgewirkt haben. In unzähligen liebevoll gestalteten Freizeitstunden stellten die Veranstalter 63 verschiedene Angebote auf die Beine. Mit im Programm waren wieder Dauerbrenner wie Reiten, Basteln oder Angeln. Aber auch neue Ideen wie Sommerbiathlon oder Insektenhotel bauen kamen bei den 286 jungen Teilnehmern sehr gut an.

Für die Anmeldung und Verwaltung aller Veranstaltungen gab es dieses Jahr zum ersten Mal ein Online-Portal. Das System hat sich gut bewährt und wird auch nächstes Jahr wieder zum Einsatz kommen.

Seit zwei Jahren arbeiten die Organisatorinnen des Ferienprogramms zusammen mit dem Handlungsfeld Vereine, Freizeit & Sport außerdem an der inklusiven Auslegung des Ferienprogramms. Ein Drittel der Veranstaltungen konnte dieses Jahr mit dem bunten Inklusionslogo versehen werden. Einige Kinder mit Behinderung nahmen in Begleitung ihrer Eltern am Ferienprogramm teil.